Hohe Anlagenverfügbarkeit, hohe Betriebssicherheit, hohe Lebensdauer

Die korrekte Kettenauslegung (Kettenberechnung) ist sehr wichtig. Unabhängig davon, ob es sich um Buchsenförderketten, Kratzerketten, Gabellaschenketten, Rollenketten oder Flyerketten handelt, eingesetzt als Förderketten, Kratzerketten, Elevatorketten, Antriebsketten, Hubketten oder Gegengewichtsketten.Dauerfestigkeitsgrenze Elastizitätsgrenze Bruchkraftgrenze

Wenn die Ketten nicht richtig ausgelegt werden, dann funktioniert die Anlage nicht zufriedenstellend.

Auslegungskriterien für die korrekte Kettenauslegung von Qualitätsketten

  • zulässige Belastung = zulässiger Kettenzug ≤ Dauerfestigkeitswert (optimal für 107 = 10.000.000 Lastwechsel) 
  • zulässige rechnerische Gelenkflächenpressung ≤ den zulässigen max. Vorgaben
  • Sicherheit gegen Bruch angepasst an die Einsatzbedingungen und gesetzlichen Vorgaben, z. B. Antriebsketten, Hubketten, ....
  • Berücksichtigung der Betriebsfaktoren (z. B. Schmierung, Betriebsstunden, Stöße, Schläge, chemische Einflüsse, Feuchtigkeit .....)
  • Korrekte Auswahl der Antriebs- und Umlenkkettenräder (keine zu kleinen Kettenräder, auch nicht am Spannkettenrad)
  • Korrekte Auswahl des Materials und des Typs der Kettengleitleiste

Expertentipp:
Lassen Sie Ihre Kettenberechnung von einem Kettensachverständigen (z.B. die Applikationstechniker der Firma FB Ketten oder einem unserer Bewunderer) erstellen oder zumindest überprüfen, damit Sie eine 2. Meinung haben.

Kette ist nicht gleich Kette - auch wenn DIN-ISO und der Kettentyp drauf steht!

Vergleich der Dauerfestigkeitswerte verschiedener FlyerkettenBeispiel der unterschiedlichen Dauerfestigkeitsgrenzwerte 
für Flyerketten verschiedener Kettenhersteller

Achten Sie bei der Kettenauslegung darauf, dass ihr Kunde für den Ersatzbedarf eventuell ein qualitativ schlechteres Produkt einsetzen könnte.

Zu Ihre Sicherheit rechnen wir daher beide Varianten - auf Basis von DIN-ISO Vorgaben für Ketten und auf Basis der Werte für FB Qualitätsketten.

Um die Dauerfestigkeit, hohe Betriebssicherheit, hohe Anlagenverfügbarkeit und lange Lebensdauer der FB Qualitätsketten zu erreichen, muss eine qualitativ schlechtere Billig-Importkette einige Dimensionen größer ausgelegt werden. 

Das kann sich durch das größere Eigengewicht negativ auf den Energieverbrauch sowie durch die höheren Fliehkräfte negativ auf den Verschleiß der Ketten und Kettenräder bzw. Umlenkrollen auswirken. Die Fliehkräfte entstehen an Antrieb, Umlenkung und Spanneinheiten.

Kettenberechnungen sind nicht nur für Anlagenhersteller, Maschinenbauer oder Produzenten von Fahrzeugen wichtig. Betreiber von Anlagen stehen wie wir täglich im Wettbewerb und streben stets nach der Optimierung Ihrer Kettenförderer.
Kapazitätserhöhungen oder eine Senkung der Betriebskosten durch eine längere Kettenlebensdauer oder höhere Anlagenverfügbarkeit sind die Herausforderungen, die an viele Anlagenbetreiber und somit auch uns als die Nummer 1 für optimierte Kettenlösungen gestellt werden.

Optimierung bestehender Förderanlagen oder Kettentriebe

Sehr oft müssen Kettenförderer, Hubeinrichtungen oder Kettenantriebe optimiert werden. Auch dann ist die korrekte Kettenauslegung sehr wichtig.

Zuerst müssen die Istdaten an Hand der Dokumentation UND der IST-Einsatzbedingungen erhoben und überprüft werden.

Dann muss mit dem Kunden das Optimierungsziel festgelegt werden.

Das Ergebnis der Optimierung soll eine Kette sein, die nur mit geringen oder gar keinen Umbaumaßnahmen an der bestehenden Anlage das Optimierungsziel eines weiteren zufriedenen FB-Kunden erreicht.

Zurück zum Überblick über wissenswerte technische Informationen über FB Qualitätsketten. 

FB Ketten - Ihre Nr. 1 für optimierte Kettenlösungen

Kontakt

FB Ketten, Handelsgesellschaft mbH.
Gewerbepark Süd 5
A-6330 Kufstein
Österreich / Austria
Phone: +43 5372 61466
Fax:     +43 5372 6146620
e-Mail: fbketten@fb-ketten.com