Immer schneller, immer höher, immer weiter, immer länger halten … das gilt auch für die Anforderungen an Förderketten und an verschleißfeste Kratzförderketten im Speziellen.

Um im internationalen Wettbewerb erfolgreich zu sein und zu bleiben, sind laufende Produktverbesserungen und Innovationen notwendig. Nur so kann man den stetig steigenden Qualitäts-Anforderungen der Kunden und der Notwendigkeit, deren Betriebskosten zu reduzieren, gerecht werden.  

Gleichzeitig sollen auch die Anlagenverfügbarkeit und die Betriebssicherheit erhöht werden. Der Ruf nach der „Eier legenden WollMilchSau“ wird immer lauter.

geteilte Kettenräder für Kratzförderketten30-50% mehr Betriebssicherheit

„Es wurde aber auch höchste Zeit, dass sich bei Redlerketten etwas tut“, teilte uns der Instandhaltungsleiter eines namhaften deutschen Herstellers von Spanplatten und mittel- sowie hochfesten Faserplatten mit, als wir ihm unsere Entwicklung vorstellten.

Die rEVOLUTION ist das Ergebnis einer für FB Ketten natürlichen Entwicklung. Entstanden aus dem steten Bestreben die optimale Kettenlösung für Kunden zu finden und mehr WERT, eben messbaren Nutzen für Kunden zu schaffen.

Möglich wurde dies erst durch die Nutzung der Vorteile von FB-Buchsenförderketten mit verschweißten Bolzen und Buchsen und dem neuen FB-Standardlaschenmaterial FB1000.

Durch den Einsatz dieser Materialien und der optimierten Kettenkonstruktion erhöht sich die Bruchkraft und Dauerfestigkeit im Vergleich zu DIN-ISO-Förderketten um mindestens 30%, meist aber weit mehr als 50%.

Kein Umbau an den Anlagen notwendig

Die örtlichen Gegebenheiten werden nach einer Naturmaßaufnahme vor Ort berücksichtigt, d. h. die preiswerte
FB-rEVOLUTION wird so konstruiert, dass sie optimal zur bestehenden Förderanlage passt.

Die Förderanlagenparameter werden geprüft und die Leistungsdaten werden nach-gerechnet, um eine Kosten-Nutzen-Rechnung erstellen zu können. Meist sind keine Umbau-maßnahmen an den Anlagen notwendig.

Auch bei Förderketten geht natürlich nicht alles, aber mit einem kundenorientierten und flexiblen Partner geht sehr viel – wenn man  will.

verschleißfeste Förderketten rEVOLUTIONWie erreicht FB Ketten das?

Durch flexible Fertigungsmöglichkeiten und Werkzeuge kann FB nahezu jede Kettenteilung bauen.  

Die Förderanlagensymmetrie bleibt somit unverändert, d. h. das Niveau der Kettengleit-leisten, Teilkreisdurchmesser der Kettenräder, Durchmesser der Umlenkrollen usw. müssen nicht angepasst werden - das spart Zeit, Geld und Ärger.

Meist sind Kettenräder mit geteilten, aus-wechselbaren Zahnsegmenten im Einsatz. Die geteilten und verschleißfest gehärteten Ketten-radsegmente für die FB-rEVOLUTION werden an die bestehenden Nabenkörper angepasst.

FB-rEVOLUTION Kratzförderketten weisen im Vergleich zu Gabellaschenketten oder Rundstahlketten eine wesentlich größere Gelenkfläche auf. Die Gelenkflächenpressung kann somit sehr oft halbiert werden. Das wirkt sich naturgemäß sehr positiv auf den Gelenk-Längenverschleiß und die Lebensdauer der Förderketten und Kettenräder aus.

Die seit Jahrzehnten bewährte Konstruktion mit verschweißten Bolzen und Buchsen erhöht die zulässige Belastung (Dauerfestigkeit) und die Kettenbruchkraft um 30-50%.

Den Durchbruch brachte jedoch das mit einem schwedischen Stahlhersteller entwickelte Ketten-Laschenmaterial FB1000, das gleichzeitig hart, stark, elastisch und sehr gut schweißbar ist.

Das ergibt unvergleichbare Produkteigenschaften, die in messbaren Kundennutzen umgemünzt werden.

Wenn sich in den Förderanlagen einmal was verklemmen sollte, können FB-rEVOLUTION Förderketten auch reversiert werden. Das ist ein wichtiger Vorteil im vergleich zu gehärteten oder vergüteten Gabellaschenketten. Geschmiedete Gabellaschenketten (auch Redlerketten genannt) sind dafür nicht ausgelegt.

Keine abgebrochenen Mitnehmer mehr

Ein weiterer Vorteil im Vergleich zu Gabellaschenketten oder Rundstahlketten ist, dass viel mehr Platz zum Anschweißen von Kratzern oder Mitnehmern vorhanden ist. Zudem kann an diese Kettenlaschen mit geringem Kohlenstoffanteil wesentlich einfacher und besser angeschweißt werden, als an einsatzgehärtete oder hoch-vergütete Gabellaschenketten oder Rundstahlketten.

Für jeden Einsatz die passende Lösung

Die FB-rEVOLUTION ist auch für feuchtes bzw. saures Fördergut sehr gut geeignet. Die rostfreien und gehärteten Bolzen und Buchsen aus AISI420V haben ihre Vorteile im rauen Einsatz in Nassentaschern, Brennstoffaufgabeförderern, Hackschnitzel- oder Rindenkratzern, EBS-Kratzern in Zementfabriken, in Recyclinganlagen und vielen mehr schon sehr oft in der Praxis unter Beweis gestellt.

Wer ist FB Ketten?

FB Ketten ist ein Tochterunternehmen der schwedischen ADDTECH-Gruppe. Die FB Unternehmen in Österreich, Deutschland, England, Schweden, Norwegen haben sich auf die Entwicklung von kundenspezifischen, Mehrwert schaffenden Kettenlösungen spezialisiert, die bei FB Ketjutekniikka in Finnland produziert werden.

Die FB Unternehmen erwirtschaften einen Jahresumsatz von 35 Mio. EURO und sind Technologie- und Marktführer in der Holz- und holzverarbeitenden Industrie, in der Papier- und Zellstoffindustrie sowie in Biomasse- und Müllheizkraftwerken und wachsen derzeit sehr stark in der Baustoffindustrie und im Recycling.

Die technischen Verkäufer der FB Unternehmen unterstützen ihre Kunden in Skandinavien, D-A-CH, Frankreich, BeNeLux und England auch gerne vor Ort.

Text und Bilder: FB Ketten – Thomas Wagner – 2017-10

FB ... die Nr. 1 für optimierte Kettenlösungen

Kontakt

FB Ketten, Handelsgesellschaft mbH.
Gewerbepark Süd 5
A-6330 Kufstein
Österreich / Austria
Phone: +43 5372 61466
Fax:     +43 5372 6146620
e-Mail: fbketten@fb-ketten.com

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok