Generalüberholung eines PlattenbandesPlattenbandkette_Beumer-OEM_FB_Ketten

Thomas Wagner, Geschäftsführer von FB Ketten Österreich, berichtet über die Überholung eines 50 Jahre alten Plattenbandes der Zementfabrik Juracime Cornaux in der Schweiz.

Juracime, der zweitgrößte Zementhersteller in der Schweiz, wurde 1882 in Aarau von Herrn Rudolf Friedrich Zurlinden gegründet. Heutzutage produziert das Unternehmen in 2 Schweizer Werken mehr als 1.000.000 t Zement pro Jahr. Die Zementfabrik in Cornaux wurde 1964 gegründet und produziert hochwertigen Zement, der hauptsächlich für den Hoch- und Tiefbau eingesetzt wird.

Ende 2012 starteten der leitende Projektingenieur Herr Marijan Pribanic und der technische Leiter Herr Ing. Jürg Hitz von der Zementfabrik Juracime in Cornaux, Schweiz, die Planung für die Überholung ihres 50 Jahre alten Plattenbandes zu planen. Die wichtige Förderanlage ist seit der Werksgründung im Jahr 1964 im Einsatz und hat seitdem ca. 50 Millionen Tonnen Lehm aus dem nahe gelegenen Steinbruch gefördert.Rohstoffaufgabe_Zementfabrik_Plattenbandkette

Juracime, der zweitgrößte Zementhersteller in der Schweiz, wurde 1882 in Aarau von Herrn Rudolf Friedrich Zurlinden gegründet. Heute Juracime produziert mehr als 1.000.000 Tonnen Zement in zwei Fabriken in der Schweiz. Das Zementwerk in Cornaux wurde 1964 gegründet und produziert 300.000 Tonnen hochwertigen Zement pro Jahr, vor allem für den Hoch- und Tiefbau verwendet.

Das Plattenband hat in den 50 Jahre sehr gute Dienste getan. Aber jetzt war der Verschleiß an den Ketten, den Kettenrädern und den Platten so weit fortgeschritten, dass ein sicherer Betrieb und ungeplante Stillstände nicht mehr länger gewährleistet werden konnte. Herr Pribanic und Herr Hitz waren mit der bisherigen Leistung des Förderers sehr zufrieden und planten daher das Plattenband zu den geringst möglichen Kosten zu überholen und nur die Verschleißteile wie Förderketten, Bandplatten, Kettenräder und Kettengleitleisten zu ersetzen.

Antriebswelle Beumer Plattenband geteilte KettenräderIm Jahr 2010 hatte FB Ketten für Juracime Cornaux ein Lebensdauer-Problem an einer geschmiedeten Kratzerkette in einem E-Filter gelöst. Das diente als gute Referenz für FB Ketten. Wegen der korrosiven Einsatzbedingungen war die Lebensdauer der ursprünglichen Gabellaschenketten nur 2 Jahren. FB Ketten schlug eine Gabellaschkette mit rostfreien gehärteten Kettenbolzen vor und lieferte diese Kette 2010, im Februar 2012 wurde die Kette das erste Mal um 1 Teilung von 142 mm gekürzt. Die von FB gelieferte Kratzerkette ist heute noch in Betrieb und wird für mindestens ein weiteres Jahr ihren Dienst erfüllen.  Eine Lebensdauer von fünf Jahren statt zwei ist ein fantastisches Ergebnis für Juracime und FB Ketten, die eine hohe Kostenersparnis für Ersatzteile und Montage für Juracime bedeutet. Basierend auf diesem guten Ergebnis wussten die Entscheidungsträger von Juracime, dass  FB Ketten eine maßgeschneiderte und preiswerte Lösung anbieten wird, die die technischen Erwartungen erfüllen wird.

Optimierte und qualitativ hochwertige Lösungen die Geld sparen

Die FB Ketten Techniker Daniel Zahnd aus der Schweiz und Thomas Wagner aus Österreich haben die Naturmaße der bestehenden Förderanlage aufgenommen, die Förderketten nachgerechnet. Im Dezember 2012 hat FB Ketten den Ersatz der existierenden Ausführung und alternativ auch einen Vorschlag für eine optimierte Kettenlösung angeboten.

In den letzten 50 Jahren gab es bedeutende Entwicklungen in der Konstruktion, den Materialien und den Wärmebehandlungen von Förderketten.

FB Ketten konstruierte die Juracime-Plattenbandkette und die Kettenräder mit denselben Funktionsmaßen wie die bestehende Lösung, zur Erhöhung der Qualität, Lebensdauer und Betriebssicherheit jedoch auf Basis der heutigen Materialien, Konstruktion und Wärmebehandlungen.

Die FB-Kettenlaschen wurden auf 350 HB gehärtet und vergütet und die Gelenkteil-Bohrungen der Kettenlaschen wurden fein gestanzt. Das bietet die größtmögliche Kontaktfläche und eine starken Presssitz zwischen den Gelenkteilen und den Kettenlaschen und macht die Kette stärker gegen Schockbelastungen und seitliche Belastungen, die durch die Beladung und im Betrieb des Plattenbandes entstehen.

Die fast 1,6 m langen Achsen wurden aus einem hochwertigen Rundmaterial hergestellt. Um den Verschleiß zu verringern, wurden die Achsen im Gelenkbereich induktiv gehärtet - fast doppelt so tief wie die seit 50 Jahren funktionierende Lösung.

Die Kettenräder wurden ebenfalls verbessert. Die Verschleißfläche der Kettenradzähne wurde induktiv auf 55 HRC und eine Mindesthärtetiefe von 3 mm tief gehärtet. Das ist auch tiefer als die 50 Jahre alte Version. Die optimierte Konstruktion und Fertigungsqualität sind sehr wichtig, um eine hohe Dauerfestigkeit der Kette zu erreichen, während die hohe Qualität der Vormaterialien und die angepassten Wärmebehandlungen wichtig sind, um den Gelenkverschleiß zu reduzieren.

Juracime hatte die Anforderung die Überholung zu den geringst möglichen Kosten durchzuführen und nur zu ersetzen, was wirklich nötig ist. Durch die Anwendungserfahrung und dem großen Wissen über die Ketten- und Kettenradfertigung konstruierte FB Ketten maßgeschneiderte geteilte und gehärtete Kettenräder.

Durch den Einsatz von geteilten Kettenrädern müssen lange und schwere Wellen nicht demontiert werden. Oft sind die Förderanlagen auch schwer zugänglich, selten ist ein Hallenkran vorhanden.

Die geteilten FB-Kettenräder sind günstig in der Produktion und haben sehr viel Zeit- und Geld gespart, da die fast 2 m langen Antriebs- und Umlenkwellen nicht ausgebaut und wieder eingebaut werden mussten.

Um den Verschleiß zu reduzieren, optimierte Daniel Zahnd auch die Konstruktion der Bordwände. Zusätzlich wurden die außenliegenden Bundlaufrollen mit wartungsfreien Kugellagern ausgerüstet, um die Wartungskosten zu senken. Die bestehenden Bundlaufrollen mussten über Schmiernippel regelmäßig nachgeschmiert werden.

Die Mitarbeiter von Juracime Cornaux waren mit der bestehenden Blocklaschenkette, die seit 50 Jahren sehr gute Dienste leistete, sehr zufrieden. Das war einer der Gründe warum Juracime beschloss auf die verbesserte Blocklaschen-Lösung von FB Ketten zu setzen. Juracime hat auch noch einige Ersatzteile der ursprünglichen Lösung lagernd. Die FB-Lösung gewährleistet, dass die meisten dieser Ersatzteile auch für die optimierte Kettenlösung passen und nicht weggeworfen werden müssen - eine weiterere wichtige Kostenersparnis für Juracime.

Experten für Heavy-Metal

Die Juracime-Plattenbandförderkette wurde komplett in der Fabrik von FB Ketjutekniikka in Finnland produziert und im Mai 2014 lieferte FB als 10.600 kg Förderkettenetten, Bandplatten und Kettenräder zu Juracime. Die Plattenbandförderkette wog 480 kg pro m - 25-mal schwerer als eine durchschnittlich von FB Ketjutekniikka hergestellte Förderkette.

Die Montage der neuen Plattenförderkette organisierte Juracime Cornaux über einen langjährigen lokalen Partner aus der Schweiz. Im Juli 2014 informierte Herr Pribanic FB Ketten, dass die Installation erfolgreich war und das neue Plattenband seinen Dienst aufgenommen hat.

© FB Ketten, A 6330 Kufstein, 2015-10-08

FB Ketten ... Ihre Nr. 1 für optimierte Kettenlösungen

 

 

Kontakt

FB Ketten, Handelsgesellschaft mbH.
Gewerbepark Süd 5
A-6330 Kufstein
Österreich / Austria
Phone: +43 5372 61466
Fax:     +43 5372 6146620
e-Mail: fbketten@fb-ketten.com

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok